Ehescheidung - Kosten eines Rechtsstreits

Seit 2013 ist die steuerliche Absetzbarkeit bei Kosten eines Rechtsstreits im Rahmen der außergewöhnlichen Belastungen stark eingeschränkt. Grundsätzlich besteht keine Absetzungsmöglichkeit mehr, es sei denn, es liegt eine ernsthafte Bedrohung der wirtschaftlichen Existenz vor.

 

Diese Grundsätze sind auch auf die Kosten einer Ehescheidung anzuwenden, womit diese nicht mehr als außergewöhnliche Belastungen abzugsfähig sind. Es sei denn, es wird die Bedrohung der wirtschaftlichen Existenz nachgewiesen, was schwierig sein dürfte.

 

Bundesfinanzhof (BFH), Urteil vom 18.5.2017, VI R 9/16